Uhr

The Lords & Special Guest: The Beat-Union

Konzert
31
Jan

Veranstaltungsort

Scala,
Stuttgarter Strasse 2, 71638 Ludwigsburg

Preise

Vorverkauf
Tickets ab 34,10 €

Tickets gibt es hier

im Scala-Büro oder bei allen Easyticket
Vorverkaufsstellen (Tel. 0711 - 2 55 55 55)

Abendkasse
36,00 €

Ermäßigung mit der SWR2 Kulturkarte |
Für Inhaber der LudwigsburgCard

Details

teilbestuhlt (keine Sitzplatzgarantie)

Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

Download Presskit

Die Abschieds-Tour 2020

The Lords

Wer auf die 60 zugeht, neigt bisweilen zu nostalgischen Anwandlungen. Nicht so The Lords, in den 1960er Jahren die Beatband Nr.1 in Deutschland, heute eine authentische und musikalisch anspruchsvolle Rockband mit nach wie vor großer Fangemeinde.

Spätestens mit der Veröffentlichung des Albums „Now More Than Ever!“ im Jahre 2015 haben The Lords eine sehr individuelle musikalische Botschaft verbreitet: „Es gibt ein Leben danach!“ Ein Leben nach der jahrzehntelangen Reminiszenz an die guten alten Zeiten, das nostalgische Erinnern an Skiffle, Star Club, Beat Club und den Übervater Ulli Günther. Und den viel zitierten „Mantel der Geschichte“ geben die Musiker heute vor ihren Konzerten an der Garderobe ab. Die dienstälteste Rockband der Welt hat die Reset-Taste gedrückt!

Das musikalische Repertoire der Band hat nie zur Disposition gestanden. Ohne Titel wie „Shakin‘ All Over“, „Greensleeves“, „Gloryland“ oder „Fire“ wären Gigs der Band nicht denkbar und auf „Poor Boy“ könnten sie wohl erst dann verzichten, würden die Rolling Stones ihrem Publikum „Satisfaction“ vorenthalten. Gleichwohl sind die traditionellen Songs heute ein Programmbestandteil, nicht aber alleinige Basis der Konzerte. Neue Songs wie “Everytime I Fall”, “If You Ain’t Got Love” oder “What Are We Waiting For” begeistern das Publikum.

The Lords: Sie sind nicht wieder da. Sie sind immer noch da. Und sie sind neu da!

The Lords, das sind:
Leo Lietz: Gitarre und Gesang
Bernd Zamulo: Bass und Gesang
Jupp Bauer: Gitarre und Gesang
Philippe Seminara: Schlagzeug

Homepage

Facebook

The Beat-Union

Bis heute halten sie unverdrossen das Erbe der Beatmusik hoch: Die Ludwigsburger Kult-Band „The Beat-Union“. Musikalisch aktiv seit den 60er-Jahren bringen die sechs Musiker immer noch die Hits ihrer Jugendzeit auf die Bühne. Auf allen wichtigen Festen und Veranstaltungen im Landkreis Ludwigsburg kann man erleben, wie die Jungs von Beat-Union in alter Frische und mit viel Spaß auf der Bühne das zahlreiche Publikum begeistern. Und auch das SCALA gehört seit langem zu ihrer Heimspielstätte.

Das Motto „The Beat-Union shattern im Garagensound“ deutet auf ihre Vergangenheit hin. Mit Bassist Rolf „Ise“ Iseler spielt ein Gründungsmitglied der Shatters in der Formation eine Hauptrolle. Und dies hört man immer noch im Sound der Band. Nach dem Split der Shatters gründeten Ise und der unvergessene Gitarrist Gerhard „Vadder“ Knoblauch die „Old Shatters“ und holten sich mit Keyboarder Manfred „Manne“ Bode und Sänger Jörg „Yogi“ Fröscher erfahrene 60-er-Musiker in die Band. Nach der grandiosen Abschiedsveranstaltung 1999 im SCALA wollten sich Ise, Manne und Yogi noch nicht aufs Altenteil zurückziehen. The Beat-Union übernimmt das Erbe der Shatters. Mit Gitarrist Karl-Heinz „Karli“ Großhans und Schlagzeuger Ulli Stotz kommt viel Beat-Erfahrung in die Band. Karli als Urgestein der Band „Maroons“ und früher Mitglied der Rockband „Eulenspygel“, Ulli als Schlagzeuger der Ludwigsburger Sixties-Truppe „The Symphonies“. An der Sologitarre brilliert Youngster Volker Dörfler, der seine Wurzeln in der Southern-Rock-Band „Lizard“ hat.

Auch zu den Lords hat The Beat-Union Verbindung: Ise, Manne und Yogi spielten bereits in den 80ern im Vorprogramm der Lords und bei Soloauftritten des charismatischen Sängers Lord Uli. Und so freuen sich die Jungs von The Beat-Union auf den gemeinsamen Auftritt im SCALA.

The Beat-Union:

Manfred „Manne“ Bode:                  Keyboards, vocals
Volker Dörfler:                                   Gitarre, vocals
Jörg “Yogi” Fröscher:                       Vocals
Karl-Heinz „Karli“ Großhans:           Gitarre, vocals
Rolf „Ise“ Iseler:                                 Bass, vocals
Ulli Stotz:                                            Schlagzeug

Homepage