Uhr

Brass Boom Bäng

Festival
10
Dez

Scala Kultur

Stuttgarter Strasse 2
71638 Ludwigsburg

Preise

Vorverkauf
Tickets ab 29,70 €

Tickets gibt es hier

im Scala Büro oder bei allen Easyticket
Vorverkaufsstellen Tel. 07 11 - 2 55 55 55
sowie bei eventim

Abendkasse
32,00 €

Ermäßigung für Inhaber der Ludwigsburg Card

Details

teilbestuhlt (keine Sitzplatzgarantie)

Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

Download Presskit

mit Shantel & Bucovina Orkestar & RasgaRasga

Am 10. Dezember 2022 findet zum ersten Mal im Scala das BRASS BOOM BÄNG-Festival statt. Das in Stuttgart groß gewordene Indoor Festival zieht nach Ludwigburg um und nimmt SHANTEL als Headliner mit. Die unterschiedlichsten Stile aus den Bereichen Balkan-, Gypsy-, und Blasmusik werden vermischt und zum Abschluss des Abends gibt es immer noch eine Party oben drauf!

Das Credo lautet: alles ist tanzbar!!

Dieses Jahr als Live Acts dabei sind: Shantel & Bucovina Club Orkestar & RasgaRasga

Shantel & Bucovina Club Orkestar

Mit seinem kreativen Ansatz Kulturen zu vermischen wurde Shantel weltweit das hörbare Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext, damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar. Seine Methode ist kulturelles Mixing und Sampling: Dinge aus dem Zusammenhang reißen und in einen neuen überführen.

Clubkultur als Konzept, das sich permanent weiterentwickelt und nicht als Museum, in dem das ewig Gleiche repetiert wird – wie in Berlin, wo Tausende von Touristen vor dem Berghain warten, um das Vorhersehbare erleben zu dürfen.

Künstlerhomepage

Facebook

RasgaRasga

RasgaRasga sind pure Energie. Sechs musikalische Grenzgänger*innen zwölf Instrumente, fünf Sprachen und ein Feuerwerk aus Emotionen – einer Stromschnelle gleich tragen RasgaRasga ihr Publikum an einen bunten, glitzernden Ort. Einen Ort des Sich-Fallenlassens, des Miteinanders und des Moments.

Mit ihrem neuen Programm „Aperitif“ zelebrieren sie ihren eigenen Stil populärer Musik mit immer spannenden neuen Genreverschmelzungen und transkulturellen Einflüssen. Mitten in der Pandemie kreativ geworden, drücken RasgaRasga in der kommenden Veröffentlichung ihren Herzschlag, ihre Stimmungen, Visionen und Gefühle aus: mal euphorisch ausbrechend und dann wieder hypnotisierend monoton, mal melancholisch weit um dann wieder energisch nach vorne zu treiben. Dabei entwickeln die sechs Musiker*innen einen Sog, der das Publikum mitreißt und auf die Tanzfläche zieht.

RasgaRasga sind die aktuellen Preisträger des Creole NRW Weltmusikwettbewerbs, Teil des Programms Musikkulturen NRW und werden durch die Initiative Musik gefördert.

Künstlerhomepage

Facebook